Der Untergrund des Rafzerfelds besteht im wesentlichen aus Gesteinen der Unteren Süsswassermolasse, das heißt aus Sandsteinen und bunten Mergeln. Als sich die Alpen in der Tertiärzeit durch Hebung und Faltung langsam zu bilden begannen, - waren sie gleichzeitig der Erosion ausgesetzt. Die Flüsse aus den entstehenden Alpen schütteten ihr Material in breiten Fächern in eine Schwemmlandebene.
Rafzerland Warum das Rafzerfeld so flach ist!
Das gröbere Material wurde in der Nähe seines Herkunftsorts abgelagert, das feinere weiter hinausgetragen. So besteht zum Beispiel die Rigi teilweise aus Nagelfluh (verkitteter grober Kies), während die Molasse des Rafzerfelds aus dem feineren Sand und Ton zusammengesetzt ist. Dieses Material wird unter anderem in der Rafzer Ziegelei abgebaut.10 Nach der Unteren Süsswassermolasse wurde die Obere Meeresmolasse in ähnlicher Weise abgelagert. Der Unterschied bestand darin, dass das Mittelland durch eine Absenkung des Geländes in der Westschweiz zu einem Meeresarm geworden war. Eine erneute Hebung des Geländes schnitt das Mittelland wieder vom Meer ab. Es kam zur Ablagerung der Oberen Süsswassermolasse. Das Material der beiden oberen Molasse in unserer Region stammt weniger aus den Alpen als vielmehr aus dem Schwarzwald. Gesteine der Oberen Meeres- und der Oberen Süsswassermolasse sind beispielsweise in den mittleren Schichten des Irchels oder den obersten Schichten des Buchbergs zu finden. Auf dem Gemeindegebiet von Rafz bestehen die hervortretenden Felspartien ausschließlich aus der Unteren Süsswassermolasse.
©2016 Henry Aurich
2
H. Aurich Impressum Heimat Orte